Meldungen

BrandenburgNews

Nachtflugverbot: Am Montag beginnt zweite Stufe des Volksbegehrens ++ Statistik: Waldbesitzer haben keine Akzeptanzprobleme ++ Protest: Demonstration gegen steigende Mieten in Potsdam

Am Montag beginnt zweite Stufe des Volksbegehrens

- Die zweite Stufe des Volksbegehrens für ein uneingeschränktes Nachtflugverbot am künftigen Hauptstadtflughafen wird am Montag auch in Brandenburg eingeleitet. Für einen Erfolg müssen in sechs Monaten 80.000 Unterschriften zusammenkommen. In Berlin hat die Unterschriftensammlung bereits am 29. Mai begonnen. In der ersten Stufe waren in Brandenburg rund 40.000 Unterschriften zusammengekommen, in Berlin 30.000.

Waldbesitzer haben keine Akzeptanzprobleme

24 Windkraftanlagen sind in Brandenburgs Wäldern bislang genehmigt worden. Das geht aus einer Antwort von Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervor. "Waldbesitzer haben in der Regel keine Akzeptanzprobleme", erklärte der Minister. Die Energie werde schließlich umweltfreundlich erzeugt, und die Erträge des Waldes könnten gesteigert werden. In der Bevölkerung regt sich jedoch Widerstand gegen die Anlagen. Erst im Februar haben mehr als 20 Bürgerinitiativen eine Petition an den Landtag übergeben.

Demonstration gegen steigende Mieten in Potsdam

- Hunderte Menschen haben sich am Sonnabend an einer Demonstration gegen steigende Mieten in Potsdam beteiligt. Unter dem Motto "Mietenstopp jetzt!" zogen sie in zwei Protestzügen aus den Stadtteilen Potsdam-West und Babelsberg in Richtung Alter Markt. Von dort wollten sie zu einer Kundgebung am Bassinplatz marschieren. Die Polizei zählte 650 Teilnehmer. Es sei friedliche geblieben, aber zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen, so ein Sprecher. Nach Angaben der Organisatoren erhöhen sowohl städtische Wohnungsunternehmen als auch private Vermieter in Potsdam seit Jahren die Mieten.