Meldungen

BrandenburgNews

Umwelt: Ministerium hebt Status für 36 Wasserschutzgebiete auf ++ Galerien: Künstler laden zu "Tagen des offenen Ateliers" ++ Auszeichnung: Regine-Hildebrandt-Preis für Ulrich Schneider

Ministerium hebt Status für 36 Wasserschutzgebiete auf

- Für 36 Wasserschutzgebiete in Brandenburg ist der Schutzstatus aufgehoben worden. Das Umweltministerium habe nach einer Überprüfung der Gebiete festgestellt, dass die noch nach DDR-Recht festgelegten Kriterien für Nutzungsbeschränkungen nicht mehr vorlägen, teilte die Behörde mit. Durch den Wegfall der Einschränkungen und Verbote würden die betroffenen Gemeinden und Grundstückseigentümer deutlich entlastet und Planungssicherheit für eine künftige Nutzung erhalten.

Künstler laden zu "Tagen des offenen Ateliers"

- Künstler in ganz Brandenburg öffnen am Wochenende wieder ihre Ateliers. An den mittlerweile 14. "Tagen des offenen Ateliers" beteiligen sich rund 500 Galerien, wie der Verein Kulturland Brandenburg mitteilte. Neben Kunst erwartet die Besucher auch Musik, Literatur und Kulinarisches. Zudem haben sie die Möglichkeit, mit den Kunstschaffenden persönlich ins Gespräch zu kommen, Arbeiten zu erwerben und sich selbst künstlerisch zu erproben.

Regine-Hildebrandt-Preis für Ulrich Schneider

- Der mit 20.000 Euro dotierte Regine-Hildebrandt-Preis ist am Freitag in Bielefeld an Ulrich Schneider verliehen worden, den Hauptgeschäftsführer des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes/Gesamtverband. Schneider habe sich zum Sprachrohr der von Armut und Arbeitslosigkeit Betroffenen gemacht, teilte die Stiftung Solidarität mit, die den Preis seit 1997 vergibt.