Drei Verletzte bei Brand in Potsdamer Flüchtlingsheim

Drei Bewohner sind bei einem Kinderwagenbrand im Potsdamer Flüchtlingsheim "Am Nuthetal" der Diakonie Potsdam verletzt worden.

- Sie kamen am Sonnabend mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Wachschützer, die den Brand im Plattenbau An der Zauche entdeckten und bekämpften, riefen die Feuerwehr. Laut Polizei sind unter den Verletzten auch eine Mutter und ihr elfjähriges Kind. Die Feuerwehr war am frühen Morgen in das Übergangsheim für ausländische Flüchtlinge gerufen worden. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, die Sachschäden sind gering. Alle 170 Bewohner konnten in dem Gebäude bleiben. Die Ermittlungen der Brandursache und der Hintergründe durch die Polizei dauern noch an.