Meldungen

BrandenburgNews

Ausbau: Kinderklinik soll spätestens im Oktober wieder eröffnen ++ Kompanie: Bundeswehr stellt sich auf Katastrophenschutz ein ++ Geschichte: Ausstellung über Friedrichs Planstadt Zinna wird eröffnet

Kinderklinik soll spätestens im Oktober wieder eröffnen

- Das Krankenhaus in Schwedt soll spätestens ab Herbst wieder eine Abteilung für Kinder haben. Darauf hätten sich das Land, die Asklepios-Konzernleitung und kommunale Vertreter verständigt, sagte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) am Mittwochabend in Potsdam. "Jeder Tag früher ist besser", betonte er. "Zieltermin" sei jedoch die Eröffnung des neuen Bettenhauses im Oktober 2012. Aus Mangel an Kinderärzten war die Schwedter Kinderklinik mit 20 Betten Ende März geschlossen worden.

Bundeswehr stellt sich auf Katastrophenschutz ein

- Die Bundeswehr in Brandenburg stellt sich auf neue Herausforderungen im Katastrophenschutz ein. Bis Ende nächsten Jahres will sie eine Kompanie sogenannter Regionaler Sicherungs- und Unterstützungskräfte aufstellen, die aus rund 125 Reservisten bestehen soll. Bundesweit werde es einmal 25 solcher Einheiten geben, die im Falle von Hochwassern oder Großbränden eingreifen könnten, sagte der Chef des Landeskommandos, Peter Arendt, in Potsdam. Seine Dienststelle ist für die Zusammenarbeit mit Brandenburg zuständig.

Ausstellung über Friedrichs Planstadt Zinna wird eröffnet

- Eine Ausstellung über die Entstehung der Planstadt Zinna wird am Sonnabend im Kloster Zinna im Kreis Teltow-Fläming eröffnet. Friedrich der Große (1712-1786) hatte den Bau der "Garten- und Wohnstadt" nach dem Ende des Siebenjährigen Krieges im Jahr 1764 in Auftrag gegeben. Der König holte hauptsächlich Handweber aus der Oberlausitz nach Zinna. Die Handwerker sollten Tuche für das Militär sowie Seidenstoffe herstellen und so die geschwächte Wirtschaft ankurbeln.