Info

Fehlender Lärmschutz

Verschiebung Mehrere Anwohner des Hauptstadtflughafens BER wollen, dass der Eröffnungstermin am 3. Juni verschoben wird. In dem Antrag an das brandenburgische Verkehrsministerium machen sie geltend, noch nicht einmal die Hälfte der Anspruchsberechtigten hätten Schallschutzfenster erhalten. Das teilte die Anwaltskanzlei Baumann, die die Betroffenen vertritt, am Dienstag mit.

Fehler Die Antragsteller, die laut Kanzlei auch vor Gericht gehen wollen, gehörten zu rund 12.000 Eigentümern, die eine fehlerhafte Vereinbarung zur Kostenerstattung erhalten hätten und deshalb auf Schallschutz noch warten müssten. Dies sei nicht zumutbar, sagte der Rechtsanwalt. Er forderte vom Ministerium einen "zeitlich befristeten Widerruf der gesamten Regelungen über den Flugbetrieb".