BrandenburgNews

Gesundheit: Kinderklinik Schwedt schließt wegen Ärztemangels

Kinderklinik Schwedt schließt wegen Ärztemangels

- Aus Mangel an Ärzten muss die Kinderklinik des Klinikums in Schwedt (Uckermark) schließen. "Mir bleibt keine andere Wahl", sagte Geschäftsführer Michael Jürgensen. Nur ein Chefarzt und zwei Assistenzärzte waren den Angaben zufolge noch an der Klinik mit 20 Betten beschäftigt. Da sich der Chefarzt längerfristig krank gemeldet habe, sei die Versorgung nicht mehr zu sichern. Eltern müssen mit kranken Kindern nun nach Eberswalde (Barnim) oder Pasewalk in Vorpommern fahren.

Spaziergänger finden 30 Jahre alte Flaschenpost

- Nach drei Jahrzehnten ist eine Flaschenpost in einem See bei Rathenow (Havelland) wieder aufgetaucht. Ein Ehepaar aus Semlin entdeckte sie am vergangenen Wochenende bei einem Spaziergang. Ein damals elfjähriges Mädchen hatte die Flasche im August 1981 ins Wasser geworfen. "Ich habe mich sehr gefreut, dass sie jetzt wieder aufgetaucht ist", sagte die inzwischen 41-Jährige am Mittwoch. "Ich habe sie nie vergessen und hatte immer mal gehofft, dass sie doch noch jemand findet", schilderte Heike Lange.

Ehemann gesteht, Frau mit Messerstichen getötet zu haben

- Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-Jährigen in Brieselang (Havelland) hat der Ehemann nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Geständnis abgelegt. Demnach hat der 37-Jährige seine Ehefrau am vergangenen Sonntag im gemeinsamen Haus erstochen und anschließend sich selbst schwer verletzt. Der Mann kam in eine Klinik und lag zunächst im Koma. Inzwischen ist er jedoch in das Haftkrankenhaus der Vollzugsanstalt Brandenburg/Havel verlegt worden, teilten die Ermittlungsbehörden mit. Gegen den 37-Jährigen wird wegen Totschlags ermittelt.

( dapd,dpa,dpa )