BrandenburgNews

Verschoben: Entscheidung über Eintrittsgeld für Park Sanssouci dauert noch

Verschoben

Entscheidung über Eintrittsgeld für Park Sanssouci dauert noch

Der Rat der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) hat die Abstimmung über ein geplantes Pflichteintrittsgeld für den Park Sanssouci verschoben. Auf der Stiftungsratssitzung am Mittwochnachmittag sollte über einen Parkeintritt als Modellprojekt abgestimmt werden. Der Generaldirektor der Stiftung, Hartmut Dorgerloh, der einen Parkeintritt von Ostern 2013 bis 2017 einführen wollte, bedauerte die Vertagung, begrüßte aber die Einberufung einer Sondersitzung. Der geplante Eintrittspreis würde bei zwei Euro liegen. Anlieger und Studenten der Uni Potsdam müssten nicht bezahlen. ag

Entdeckt

Wieder Leichenteile in Neubrandenburg gefunden

Zwei Monate nach dem Fund von Teilen einer toten Frau am Tollensesee bei Neubrandenburg sind in der Stadt erneut Leichenteile gefunden worden. Der Fundort liegt allerdings einige Kilometer vom Tollensesee entfernt am Mühlenteich. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Entdeckt wurden die Leichenteile, die nicht näher beschrieben wurden, am Dienstag von Mitarbeitern des Jugendfreizeitzentrums "Hinterste Mühle", wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte. Seit Mittwoch sei eine Suchhundestaffel im Einsatz. Zudem sollen Taucher den Teich nach weiteren Leichenteilen absuchen. Rechtsmediziner sollen klären, ob die Teile zu den Überresten der zerstückelten Frau passen, die am Tollensesee gefunden worden waren.