Info

Blumberger Spezialisten

Einsatz bei Demonstrationen Bei Großlagen wie am 1. Mai oder den Castor-Transporten tragen die Beamten der Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft mit Sitz in Blumberg die sogenannte Demo-Montur. Sie besteht aus einem speziellen Helm - Kosten rund 600 Euro - und vielen Protektoren am gesamten Körper, um die Polizisten gegen Steinwürfe und ähnliches zu schützen. Der Overall gehört zur Standardausrüstung und ist auch Feuer hemmend. Die eigentliche Schutzausstattung wird unter der Einsatzjacke getragen, um Störern bei Demonstrationen keine Möglichkeiten zu geben, ihre Weste anzufassen oder nach ihr zu greifen.

Stürmen von Wohnungen Bei taktischen Festnahmen von gefährlichen Straftätern in Wohnungen entscheiden sich die "Blumberger" für weniger voluminöse Einsatzwesten und leichte Helme, um im Innern einer engen Wohnung keine große Angriffsfläche zu bieten. Die Brille soll die Augen schützen vor umher fliegenden Splittern und vor dem Einsatz von Reizgas. Die Beamten haben selbst eben solches Reizgas dabei, griffbereite Taschenlampen sollen ihnen in unübersichtlichen Räumen helfen.

Schutz gegen Messer Schnittfeste Handschuhe wurden angeschafft, um die "Blumberger" bei der Überwältigung von mit Messern bewaffneten Straftätern zu schützen. Nicht selten haben die Polizisten bei ihren Einsätzen mit unangenehmen Überraschungen wie Messerstechern zu tun.