BrandenburgNews

Ermittlungen: Schloss in Baruth nach Brand einsturzgefährdet

Ermittlungen

Schloss in Baruth nach Brand einsturzgefährdet

Nach dem Brand in einem Schloss in Baruth (Teltow-Fläming) ist die Ursache des Feuers weiter unklar. Sie zu ermitteln, sei bislang nicht möglich gewesen, weil das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert nach dem Brand einsturzgefährdet sei, teilte der Lagedienst des Polizeipräsidiums am Sonnabend in Potsdam mit. Das Feuer sei im Inneren des leerstehenden Schlosses ausgebrochen - ob aber Brandstiftung, ein technischer Defekt oder eine andere Ursache vorliegt, sei völlig offen. Vermutlich werde in Kürze ein Statiker hinzugezogen, damit die betreffenden Teile des Schlosses abgestützt werden könnten, hieß es.

Schaden

Mauer bei Verkehrsunfall in Neuruppin eingestürzt

Eine 15 Meter lange Mauer ist bei einem Verkehrsunfall in Neuruppin eingestürzt. Zuvor hatte sich während der Autofahrt eines 56-Jährigen am Freitagabend die Kraftstoffleitung am Wagen gelöst, sodass Diesel auslief, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Der Kraftstoff lief über die Reifen - und der Fahrer verlor die Kontrolle über das Auto. Der Wagen stieß zunächst gegen einen Torbogen, prallte wieder zurück, drehte sich und krachte in die Mauer. Diese stürzte ein, der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden wird mit rund 13 000 Euro angegeben. Die B 167 musste für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden.