Info

Wald in Brandenburg

Fläche Insgesamt macht der Wald 37 Prozent der Fläche von Brandenburg aus. Die märkischen Wälder werden von Kiefern dominiert. Das entspricht jedoch nicht immer den natürlichen Verhältnissen. Der Anteil der Mischwälder soll daher auf 40 Prozent erhöht werden. Sie sind weniger anfällig gegen Schädlinge und Waldbrände und können besser auf den Klimawandel reagieren.

Landesbetrieb Die Landesforstwirtschaft in Brandenburg hat sich seit der Wende radikal verändert. Viele Waldstücke wurden privatisiert. Von den 1,1 Millionen Hektar Wald werden noch etwa 270 000 Hektar vom Land selbst betreut. Insgesamt gibt es in Brandenburg etwa 100 000 private Waldbesitzer. Davon sind viele Kleinstbesitzer, die wenig Holzwirtschaft betreiben.

Mitarbeiter 1990 gab es noch 10 000 Mitarbeiter bei den Forstbetrieben, heute sind es nur noch etwa 2200. Bis 2015 soll die Zahl weiter auf 1500 reduziert werden. Die Mitarbeiter sind Angehörige des öffentlichen Dienstes. Eine Kündigung wird vom Land Brandenburg ausgeschlossen. Der Überhang an Mitarbeitern soll umgeschult und in anderen Bereichen eingesetzt werden.