Info

Raketen brandgefährlich

Kauf Feuerwerkskörper dürfen nur an Silvester und Neujahr abgebrannt und nicht an Kinder und Jugendliche verkauft werden. Wer das neue Jahr mit Raketen und Böllern begrüßen will, sollte sie nicht in der von Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Reet- und Fachwerkhäusern sowie Tankstellen zünden. Mit allem, was kein Tischfeuerwerk ist, darf nur im Freien hantiert werden.

Lagerung Ferner sollten Käufer auf eine richtige Lagerung achten. Niemals solle der gesamte Vorrat in einem Behälter aufbewahrt werden. Auch sollten Anzünder und Feuerwerkskörper getrennt gelagert werden.

Zünden Vor dem Zünden von Böllern und Co. sollten sie auf den Boden gelegt oder in Flaschen gesteckt - und nicht in der Hand gehalten werden. Experten warnen außerdem davor, nicht detonierte Feuerwerkskörper erneut anzuzünden.

Prüfzeichen In Deutschland sind nur von der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM) geprüfte Feuerwerkskörper mit einem deutschsprachigen Sicherheitshinweis zugelassen. Fehlt das BAM-Zeichen oder ist es gefälscht, ist die Einfuhr verboten.