Riegelmine

Erneute Explosion auf Landstraße bei Neuhausen

An der Landstraße bei Neuhausen (Spree-Neiße) ist es am Sonnabendvormittag erneut zu einer Explosion gekommen. Die Explosion ereignete sich nach Angaben eines Polizeisprechers an der gleichen Stelle wie die am vergangenen Mittwoch, wo ein rund zehn Meter großer Krater entstand.

Weder Menschen noch Sachen seien zu Schaden gekommen. Als Ursache werden sogenannte Riegelminen vermutet, die die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg als Panzersperren einsetzte.

Inzwischen sei die Gefahrenzone weiträumig mit Bauzäunen und Warnschildern abgesperrt worden. Einige Einwohner durften vorübergehend nicht mehr in ihre Häuser. "Es besteht höchste Lebensgefahr", sagte der Neuhausener Bürgermeister Dieter Perko (CDU). Die Einwohner seien sehr beunruhigt und verängstigt. Erst am Freitag war ganz in der Nähe gefährliche Munition kontrolliert gesprengt worden. Am Montag werde der Kampfmittelräumdienst die Suche nach weiteren Minen fortsetzen.