BrandenburgNews

Beschlossen: Ehemaliges "Bombodrom" wird teilweise Nationales Naturerbe

| Lesedauer: 2 Minuten

Beschlossen

Ehemaliges "Bombodrom" wird teilweise Nationales Naturerbe

Das einstige Militärgebiet der Kyritz-Ruppiner Heide wird mit einer Teilfläche von 4000 Hektar in das Nationale Naturerbe aufgenommen. Das hat nach Angaben der Grünen-Abgeordneten Cornelia Behm am Mittwoch der Haushaltsausschuss im Bundestag beschlossen. Die Heinz-Sielmann-Stiftung wird diese Fläche demnach betreuen. Eine wirtschaftliche Verwertung des als "Bombodrom" bekannten Areals ist auf etwa 2900 Hektar außerhalb des Schutzgebietes möglich.

Belastet

Richter mit Stasi-Vergangenheit urteilten über SED-Opfer

In Brandenburg waren sechs von 13 belasteten Richtern in den vergangenen 21 Jahren mit der Bearbeitung von "Restitutionsverfahren nach dem Vermögensgesetz oder mit Verfahren nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz" befasst. Dies bestätigte ein Sprecher des Justizministeriums am Mittwoch. Die oppositionelle CDU, FDP und Grüne im Landtag haben Justizminister Volkmar Schöneburg (Linke) aufgefordert, stasi-belasteten Richtern sofort die Zuständigkeit für Verfahren zu entziehen, in denen es um Opfer der SED-Diktatur gehe.

Bestraft

Umweltsünder zu Bewährung verurteilt

Ein Umweltsünder ist wegen illegaler Abfallentsorgung vom Landgericht Cottbus zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt worden. Das Gericht sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Alleingesellschafter einer Kompostierfirma aus der Niederlausitz zwischen 2003 und 2008 mehr als 200 000 Tonnen mit Schadstoffen belasteten Klärschlamm ohne Genehmigung in eine frühere Kiesgrube gekippt hat. Dabei soll er rund drei Millionen Euro verdient haben.

Begehrt

Brandenburg denkt über Loriot-Ehrung nach

Die Stadt Brandenburg/Havel denkt über eine würdige Ehrung für ihren im Sommer gestorbenen Ehrenbürger Loriot nach. Gespräche mit der Familie Vicco von Bülows und entsprechenden Gremien liefen, sagte der Sprecher der Stadtverwaltung, Guido Zimmer. Bisher erinnert kein Denkmal an Vicco von Bülow, auch Plätze oder Straßen wurden nicht nach ihm benannt. Loriot war am 12. November 1923 in Brandenburg/Havel geboren worden. In der St.-Gotthardt-Kirche wurde er getauft.

( dapd )