BrandenburgNews

Obdachlosenheim: Zwei Menschen bei Brand schwer verletzt

Obdachlosenheim

Zwei Menschen bei Brand schwer verletzt

Beim Brand eines Obdachlosenheims in Beeskow (Landkreis Oder-Spree) sind zwei Bewohner schwer verletzt worden. Einer der Verletzten musste mit einem Hubschrauber ins Berliner Unfallkrankenhaus geflogen werden, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach den Angaben zufolge am Sonntag vermutlich durch fahrlässige Brandstiftung aus. Berichten zufolge soll einer der Männer mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen sein.

Durchsuchung

150 Cannabispflanzen in Jüterboger Scheune entdeckt

Nach der Kontrolle eines Autos haben Polizisten eine Cannabisaufzucht in Jüterbog (Teltow-Fläming) aufgespürt. Wie ein Sprecher mitteilte, war den Beamten ein Fahrzeug mit falschen Kennzeichen aufgefallen. Bei der Kontrolle nahmen die Polizisten starken Cannabisgeruch wahr. Der 31 Jahre alte polizeibekannte Fahrer räumte ein, die Droge konsumiert zu haben und stimmte einer Durchsuchung seines Grundstücks zu. Dabei fanden die Polizisten 150 Cannabispflanzen.

Verkehr

Züge fahren jetzt mit Tempo 160 von Berlin nach Cottbus

Bahnfahrer können seit Sonntag innerhalb von 70 Minuten von Berlin nach Cottbus reisen. Nach anderthalbjähriger Bauzeit gaben Brandenburgs Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) und der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG, Joachim Trettin, die Teilstrecke Königs Wusterhausen-Lübbenau für eine Geschwindigkeit von bis zu 160 Kilometer pro Stunde frei. Die Fahrtzeit verkürzt sich damit um knapp 20 Minuten.