BrandenburgNews

Zur Freude: Viadrina feiert Jubiläum und Bewerberrekord

Zur Freude

Viadrina feiert Jubiläum und Bewerberrekord

Rekord zum 20. Geburtstag: Für das Wintersemester sind nach Angaben der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) so viele Bewerbungen wie nie zuvor eingegangen. Es liegen demnach mehr als 6000 Bewerbungen für 1300 Studienplätze vor. Viadrina-Präsident Gunter Pleuger will die Studienanfänger am Montag begrüßen. Eine Woche später wird dann gefeiert: Am 17. Oktober ist mit Beginn des neuen akademischen Jahres der offizielle Festakt zur Neugründung der Universität vor 20 Jahren geplant.

Im Krankenhaus

34-jähriger Mann bei Unfall auf der B 5 schwer verletzt

Döberitz - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 ist ein 34-Jähriger schwer verletzt worden. Ein Autofahrer, der am späten Donnerstagabend bei Dallgow-Döberitz (Landkreis Havelland) auf die B 5 auffuhr, hatte das Fahrzeug des Mannes offenbar übersehen. Die beiden Autos stießen zusammen und das Fahrzeug des 34-Jährigen geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem Lastzug und wurde in seinem Auto eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten ihn und brachten ihn schwer verletzt in eine Klinik. Die B 5 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Für den Erhalt

Platzeck und Haseloff kämpfen um Bundeswehrstandorte

Brandenburg kämpft weiter um die Bundeswehrstandorte im Land. Gemeinsam mit seinem Kollegen Reiner Haseloff (CDU) aus Sachsen-Anhalt hat Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) in Berlin für den Erhalt der länderübergreifenden Bundeswehrstandorte Schönewalde/Holzdorf und Havelberg geworben. Beide seien für den Katastrophenschutz in Ostdeutschland von großer Bedeutung, heißt es in einem Brief der beiden. Die Länderchefs erinnerten daran, dass die Hubschraubereinheiten maßgeblich daran beteiligt waren, die Hochwasser der vergangenen Jahre zu bewältigen.

Vor die Tür

Pöbelnde Schwarzfahrer in Wittenberge aus Zug verwiesen

Sie pöbelten Fahrgäste an, bis der Zugbegleiter sie vor die Tür setzte: Zwei Männer haben am Freitag einen außerplanmäßigen Halt eines ICE von Berlin nach Hamburg provoziert. Nach Angaben der Bundespolizei musste das Duo am Vormittag in Wittenberge (Prignitz) aussteigen. Die Männer im Alter von 28 und 38 Jahren hatten Fahrgäste belästigt, geraucht, Alkohol getrunken und laut herum geschrien.

Auf dem Wasser

Letzte Fahrt der Kahnpostfrau im Spreewald nach 21 Jahren

Zum Abschluss der Saison ist die bundesweit einzige Kahnpostfrau Jutta Pudenz am Freitag im Spreewald zu ihrer Abschiedstour aufgebrochen. Wie zuvor in all den 21 Jahren liefert die 59-Jährige während der Wasserfahrt Briefe und Päckchen an Kunden im Lübbenauer Ortsteil Lehde (Oberspreewald-Lausitz) aus. Nur mit Muskelkraft schiebt sie den gelben Aluminiumkahn der Deutschen Post über die Spreearme.