BrandenburgNews

Unglück: Mann stirbt bei Brand eines Einfamilienhauses

Unglück

Mann stirbt bei Brand eines Einfamilienhauses

Ein 39 Jahre alter Mann ist beim Brand eines Wohnhauses in Gottberg im Kreis Ostprignitz-Ruppin ums Leben gekommen. Sein 42 Jahre alter Bruder und seine 76-jährige Mutter konnten am frühen Sonntagmorgen noch rechtzeitig aus dem Haus fliehen, wie die Polizei mitteilte. Beide kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftungen in eine Klinik. Sie wollten diese trotz ihrer Verletzungen noch am Sonntag wieder verlassen, wie Polizei-Dienstgruppenleiter Mathias Ehrchen sagte. Der Brand brach den Angaben zufolge im Dachgeschoss des Einfamilienhauses aus.

Gestank

Haus in Rathenow wegen Buttersäure geräumt

Der penetrante Gestank von Buttersäure hat ein Haus in Rathenow erst einmal unbewohnbar gemacht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, meldeten Mieter des Mehrfamilienhauses am Vorabend eine extreme Geruchsbelästigung. Die Feuerwehr stellte im Hausflur Buttersäure fest. Die ätzende Flüssigkeit, die Atemwege und Augen reizt, fand sich auf mehreren Gegenständen. Eine Firma entsorgte die Sachen und sprühte Neutralisationsmittel. Mietern, die nicht bei Angehörigen oder Bekannten unterkommen können, wurde eine Notunterkunft angeboten. Das Motiv für die Säure-Attacke ist unklar.

Gedenkfeier

Erinnerung an größten Massenmord in Sachsenhausen

Mehr als 100 Menschen haben in Oranienburg (Oberhavel) an die größte Massenmordaktion im KZ Sachsenhausen erinnert. Neben Zeitzeugen nahmen Vertreter der Botschaften von Belarus, Russland und der Ukraine teil. Sie legten Kränze nieder. Es wurden zeitgenössische russische Lieder gesungen und Erinnerungsberichte von Häftlingen vorgelesen. Zudem wurde am Sonntag erstmals eine Kunstinstallation gezeigt, die das Leid der sowjetischen Kriegsgefangenen dokumentiert.