BrandenburgNews

Erwischt: Polizei stoppt 13-Jährigen auf einem Quad

Erwischt

Polizei stoppt 13-Jährigen auf einem Quad

Ein 13-jähriger Junge ist in Nauen (Landkreis Havelland) von der Polizei auf einem Quad gestoppt worden. Die Beamten erwischten den Knirps auf dem Gefährt ohne Kennzeichen am Donnerstag im Ortsteil Kienberg. Gegen den Jungen und auch den Vater wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Erlaubnis und ohne Versicherungsschutz eingeleitet. Die Polizei geht davon aus, dass der Vater die Spitztour genehmigt hat.

Gesperrt

Spreewälder Campingplatz steht vor dem Aus

Einer der größten Spreewälder Campingplätze steht vor dem Aus. Im Lübbenauer Ortsteil Hindenberg wurde ein Großteil der 150 Stellplätze und ein Tagebausee vom Landesbergamt gesperrt, da Rutschungen auf den Kippen einer ehemaligen Braunkohlengrube befürchtet werden. Das könnte eine Überflutung auslösen. "Wird die Sperrung nicht schnell aufgehoben, bin ich pleite", sagte Campingplatzbetreiber Marco Rähm. Rund 1,5 Millionen Euro habe er in das Areal investiert.

Engagiert

500 Studenten tanzen auf Nacht-Demonstration

Mit einer Nacht-Tanz-Demo haben am Donnerstag etwa 500 Cottbuser Studenten gegen Rassismus und rechte Gewalt demonstriert. Die vom Bündnis "Cottbus Nazifrei!" organisierte Veranstaltung stand unter dem Motto "Lieber zusammen bunt feiern statt allein Angst zu haben", wie die Veranstalter mitteilten. Sie begann auf dem Campus der Uni Cottbus. Seit Januar 2010 wurden nach Angaben des Vereins Opferperspektive in Cottbus rund 30 Straftaten mit rechtem Hintergrund registriert.

Präsentiert

Pferdeskelett und Militärzelt: Schau über Friedrich II.

Die Vorbereitungen für die Jubiläumsschau zum 300. Geburtstag von Friedrich II. (1712-1786) im Neuen Palais in Potsdam laufen auf Hochtouren. Unter dem Motto "Friederisiko" solle dem Besucher ab 24. April ein besonderer Blick in das 18. Jahrhundert eröffnet werden, sagte der Generaldirektor der Schlösserstiftung, Hartmut Dorgerloh. In 70 Räumen werden viele verborgene Stücke gezeigt - darunter ein original Militärzelt und das Skelett seines letzten Reitpferdes.

Verirrt

Britische Pakete auf Feldweg in Neu Zittau gefunden

Etwa 30 in Großbritannien aufgegebene Pakete sind nahe Neu Zittau (Landkreis Oder-Spree) entdeckt worden. Ein Mann fand die je 50 Kilogramm schweren Postpakete am Donnerstag an einem Feldweg, wie die Polizei mitteilte. Sie enthielten original verpackte Taucherausrüstungen und waren für einen Adressaten im britischen Cornwall bestimmt. Wie die Ware nach Deutschland kam, ist unklar. Ein Diebstahl sei nicht auszuschließen.