Info

Vita der Wahlsiegerin

Persönliches Dietlind Tiemann wurde am 30. August 1955 in Genthin im Bezirk Magdeburg geboren. Nach dem Tod der Mutter zog der Vater mit den Kindern nach Brandenburg/Havel.

Karriere Nach dem Studium arbeitete Dietlind Tiemann bis 1990 im VEB Landbaukombinat als Abteilungsleiterin für Arbeitsökonomie. Bis zur politischen Wende war sie Direktorin für Ökonomie, Material und Lagerwirtschaft. Tiemann gehörte von 1975 bis 1989 der SED an. Sie führte eine Baufirma, bis sie am 17. Dezember 2003 zur Oberbürgermeisterin von Brandenburg/Havel gewählt wurde.