Oderbruch

Bauern fordern Hilfe bei Überschwemmung

Die Landwirte im Oderbruch fordern angesichts überschwemmter Felder und voller Abwässergräben schnellere Hilfe von der Politik.

Die Ableitung der hohen Wasserstände müsse rasch verbessert werden, forderte der Bauernverband Märkisch-Oderland am Wochenende. Das Grundwasser im Oderbruch sei wegen der Niederschläge, nicht optimal arbeitender Schöpfwerke und voller Entwässerungsgräben stark gestiegen.

Die Bauern beklagen hohe Ernteverluste. "Sie gehen auf jeden Fall wieder in den Millionenbereich", sagte der Vorsitzende des Bauernverbandes Märkisch-Oderland, Henrik Wendorff, in Potsdam. Bereits im vergangenen Jahr hätten die Landwirte wegen überfluteter Felder kaum ernten können. Als Folge wurde eine Arbeitsgruppe "Wassermanagement Oderbruch" installiert.