Gewonnen

20 Millionen Euro: Brandenburger knackt Lotto-Jackpot

Der mehr als 20 Millionen Euro schwere Lotto-Jackpot ist am Sonnabend in Brandenburg geknackt worden. Auf einem dort abgegebenen Tippschein stand neben den richtigen Zahlen 13, 14, 21, 29, 31 und 34 auch die entscheidende Superzahl 2 am Ende der aufgedruckten Losnummer, wie die Staatliche Lotterieverwaltung Bayern am Montag in München mitteilte.

Für den oderdie Glückliche stehen nun exakt 20 625 902,70 Euro zur Überweisung bereit.

Noch habe sich der Gewinner nicht gemeldet, teilte die Land Brandenburg Lotto GmbH mit. Bekannt sei nur, dass der Schein im Landkreis Potsdam-Mittelmark abgegeben wurde. Es ist den Angaben zufolge der bisher höchste Gewinn eines Lottospielers in Brandenburg. Bislang hielt ein Ehepaar aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit rund 15 Millionen Euro aus dem Jahr 2009 den Rekord. Der Jackpot hatte sich seit dem 13. Juli über zehn Ziehungen aufgebaut. Seit Jahresbeginn gab es bundesweit zwei Gewinne über 20 Millionen Euro. Im April gewann ein Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg rund 24,9 Millionen Euro.

Am Sonnabend standen nur sechs Richtige ohne Superzahl auf vier Spielscheinen - auf zwei in Nordrhein-Westfalen sowie je einem in Hessen und in Mecklenburg-Vorpommern. Dafür werden jeweils 672 544,90 Euro ausgezahlt.