Potsdam

Fliegerbomben entschärft

Zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind am Dienstag in einem Waldgebiet entschärft worden.

Nach knapp zwei Stunden hatten Experten des Kampfmittelräumdienstes die Zünder der amerikanischen 250 Kilogramm-Sprengkörper entfernt. Rund 3000 Anwohner mussten vorübergehend ihre Häuser verlassen, bis um 12 Uhr der Sperrkreis um den Fundort und die Sperrung der Heinrich-Mann-Allee wieder aufgehoben wurden. In Potsdam wurden seit der Wende 131 Weltkriegs-Blindgänger gefunden, in diesem Jahr bereits elf.