BrandenburgNews

Justiz: Ermittlungen gegen Mehrfachmörder eingestellt

Justiz

Ermittlungen gegen Mehrfachmörder eingestellt

Die Ermittlungen gegen den Mehrfachmörder Wolfgang S. wegen Vergewaltigung einer Mitpatientin sind eingestellt worden. Es gebe keinen hinreichenden Tatverdacht gegen den im Maßregelvollzug von Brandenburg/Havel einsitzenden Mann, sagte ein Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft am Freitag. Wolfgang S. selbst habe zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen geschwiegen. Der auch als "Rosa Riese" bezeichnete S. war 1992 zu 15 Jahren Haft und vorherige Einweisung in eine psychiatrische Klinik verurteilt worden. Er hatte zwischen Herbst 1989 und Frühjahr 1991 fünf Frauen und einen Säugling umgebracht.

Verkehrskontrolle

Mit Tempo 200 erwischt - 600 Euro Bußgeld

600 Euro Bußgeld muss ein Autofahrer für seine rasante Fahrt auf der Bundesstraße 96 bei Oranienburg zahlen. Der Mann sei Tempo 200 statt der erlaubten 120 Kilometer pro Stunde gefahren, teilte die Polizei am Freitag mit. Neben dem Bußgeldbescheid bekommt der Fahrer aus dem Landkreis Oberhavel noch vier Punkte im Verkehrsregister in Flensburg sowie ein dreimonatiges Fahrverbot. Ein weiterer Autofahrer aus dem Kreis Oberhavel wurde mit Tempo 182 gemessen. Er muss 440 Euro zahlen, bekommt ebenfalls vier Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten.