Info

Gräber im Havelland

36 Gräber Die 36 Gräber aus dem 11. oder 12. Jahrhundert waren bei Grabungen am Schloss Ribbeck, bekannt aus dem Gedicht "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" von Theodor Fontane (1819-1898), entdeckt worden.

Bauarbeiten Entdeckt wurden die historischen Kostbarkeiten bei den Bauarbeiten für einen Besucherparkplatz am Schloss. Sie wurden auf 300 Quadratmeter Fläche geortet. In den 36 Grabstätten lagen Erwachsene, Jugendliche und Kleinkinder.