Stadtplanung

30 Townhouses sollen im Zentrum vom Potsdam entstehen

Mitten im historischen Zentrum von Potsdam will der Berliner Bauträger "Artprojekt" 30 familiengerechte Townhouses mit Garten und zehn hochwertige Wohnungen errichten. Baubeginn für das Quartier "Nikolaigärten" nach Plänen der Architekten Patzschke-Schwebel, Potsdam-Berlin, soll Anfang 2012 sein.

Das Unternehmen hat ein rund 6000 Quadratmeter großes Areal zwischen Yorck- und Dortustraße, Charlottenstraße und Wilhelm-Staab-Straße erworben. Die als moderne Townhouses konzipierten Einfamilienhäuser mit fünf bis acht Zimmern und gehobener Ausstattung werden über Wohnflächen zwischen 140 und 225 Quadratmeter verfügen; die Eigentumswohnungen sollen zwischen 70 und 180 Quadratmeter groß sein.

Der Verkaufsstart für das weitgehend autofreie Quartier ist für September vorgesehen. "Mit geplanten Verkaufspreisen zwischen knapp unter 500 000 und maximal 700 000 Euro wollen wir die Angebots-Lücke zwischen einfacheren Reihenhäusern am Potsdamer Stadtrand und den hochpreisigen Einfamilienhäusern in der Berliner Vorstadt, in Babelsberg und am Griebnitzsee schließen", sagte "Artprojekt"-Geschäftsführer Thomas Hölzel am Freitag.

"Artprojekt" baut derzeit in Berlin-Mitte das Luxuswohnensemble "Dorothea's Place" und in Berlin-Wilmersdorf das "Ludwigkirch-Palais".