Haftprüfung

Gericht prüft Hilperts Entlassung aus U-Haft

Das Amtsgericht Potsdam will nächsten Dienstag entscheiden, ob der Hotelier Axel Hilpert in Untersuchungshaft im Gefängnis in Brandenburg/H. bleibt.

Er soll dort nach Informationen der Berliner Morgenpost derzeit in der Krankenstation untergebracht sein.

Sein Anwalt hat einen erneuten Haftprüfungstermin beim Ermittlungsrichter beantragt, wie der Sprecher des Amtsgerichtes bestätigte. Bei dem Termin wird bewertet, ob die Fakten für eine Fortsetzung der Untersuchungshaft Hilperts ausreichen. Der 63-Jährige soll beim Bau des Hotelkomplexes "Resort Schwielowsee" die Landesinvestitionsbank getäuscht und eine zu hohe Förderung kassiert haben. Hilpert wurde am 9. Juni verhaftet, am 20. Juni gab es schon einmal einen Haftprüfungstermin. Sein Anwalt zog den Antrag dabei zurück. Offenbar standen die Chancen zu schlecht. Da sich Hilpert häufig im Ausland aufhält, könnte erhöhte Fluchtgefahr bestehen.