Info

Spitzelaffäre und Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

Vertrag Peter Paffhausen hatte erst im November seinen Vertrag um weitere drei Jahre verlängert bekommen. Der Manager soll als Geschäftsführer der Stadtwerke sowie deren Tochter Energie und Wasser (EWP) rund 450 000 Euro verdient haben.

Auflösung Am 20. Mai legte Paffhausen seine Ämter nach Bespitzelungsvorwürfen nieder. Dem Vernehmen nach soll er eine Abfindung von über einer Million Euro erhalten. Es wurde ein frühzeitiger Auflösungsvertrag geschlossen.

Hohe Abfindung Die Staatsanwaltschaft Potsdam ermittelt wegen des Verdachts der Untreue gegen Ex-Stadtwerke-Chef Paffhausen, die hohe Abfindungssumme von angeblich mehr als einer Million Euro steht seither umso heftiger in der Kritik.

Sondersitzung Für den 27. Juni ist eine Sondersitzung der Stadtverordneten in Potsdam geplant. Zu entscheiden ist über Forderungen wie den Rücktritt des gesamten EWP-Aufsichtsrats und seines Vorsitzenden, Oberbürgermeister Jann Jakobs.