BrandenburgNews

Verkehr: Minister: Keine Stilllegung von Bahnstrecken bis 2014

Verkehr

Minister: Keine Stilllegung von Bahnstrecken bis 2014

Bis 2014 will Brandenburgs Landesregierung keine Strecken im regionalen Bahnverkehr stilllegen. Dieses Ziel bekräftigte Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) am Freitag in Potsdam vor der Enquetekommission des Landtags zur Überprüfung der bestehenden Kommunalstrukturen. Die rot-rote Regierung habe dies bereits im Koalitionsvertrag so festgehalten. Die Strecke Potsdam-Berlin werde sogar verbessert. Der FDP-Fraktionsvorsitzende und Kommissionsmitglied Andreas Büttner kritisierte, im Bahnverkehr werde der "Speckgürtel" um Berlin herum bevorzugt.

Ehrung

15 Brandenburger mit Verdienstorden ausgezeichnet

Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat am Freitag 15 Bürgern in Potsdams Staatskanzlei den Verdienstorden des Landes Brandenburg überreicht. Sie erhielten die höchste Auszeichnung des Landes für ihr besonderes Engagement und ihre Leistung auf den verschiedensten Gebieten. Erstmals wurde der Orden in diesem Jahr an ein Duo vergeben: Der Intendant der Uckermärkischen Bühnen Schwedt, Reinhard Simon, und der ehemalige Intendant der Oper im Schloss Stettin (Szczecin), Warcislaw Kunc, haben sich aus Sicht der Landesregierung jahrelang besonders für die deutsch-polnischen Beziehungen eingesetzt.

Sanssouci

Schloss Charlottenhof wegen giftiger Dämpfe geschlossen

Wegen giftiger Dämpfe ist das Schloss Charlottenhof in Potsdam bis auf Weiteres geschlossen. Die Räume seien durch die Dämpfe kontaminiert, sagte Schloss-Mitarbeiterin Tina Fiedler am Freitag. Es seien zu hohe Emissionen gemessen worden, als dass Besucher empfangen werden könnten. Um welches Gift es sich handelte, konnte sie nicht sagen. Charlottenhof liegt am südlichen Rand des Parks Sanssouci. Karl Friedrich Schinkel baute dort ein Gutshaus von 1826 bis 1829 zu dem kleinen Schloss um, das König Friedrich Wilhelm III. seinem Sohn und späteren König Friedrich Wilhelm IV. geschenkt hatte.