Info

Namensgeber ist der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt

BER Der neue Großstadtflughafen trägt jetzt den Namen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt. Die internationale Bezeichnung ist Berlin Brandenburg Airport Willy Brandt. Der sogenannte IATA-Code des neuen Flughafens lautet BER. Abschied Wenn BER am 3. Juni 2012 eröffnet, wird noch am gleichen Tag der Betrieb in Tegel (TXL) eingestellt und auch der Code SXF (Schönefeld) geht vom Netz. Kosten Nach Angaben der Flughafengesellschaft wurden bis heute Aufträge im Wert von über zwei Milliarden Euro ausgegeben. 62 Prozent der Vergabesumme haben sich 370 Unternehmen aus der Region Berlin-Brandenburg gesichert.

Kapazität Vorgesehen ist ab 2012 eine Startkapazität von bis zu 27 Millionen Passagieren. Je nach Passagierentwicklung kann BER für bis zu 45 Millionen Fluggäste ausgebaut werden.

Probebetrieb Ende November beginnt der Probebetrieb. Bis dahin müssen alle wesentlichen Elemente des neuen Flughafens einsatzbereit sein. Für die sechsmonatige Generalprobe werden noch 10 000 Flughafentester gesucht. Wer dabei sein möchte, wenn Kofferbänder, Check-in-Counter und Sicherheitskontrollen in Gang gesetzt werden, kann sich ab 26. Juni bewerben. Entweder online unter ber.berlin-airport.de oder in der Airportworld am Flughafen Schönefeld.