Schwarzheide

45-Jährige springt aus Sportflugzeug - und überlebt

Eine 45-jährige Frau ist bei einem Flughafenfest in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) ohne Fallschirm aus einem Sportflugzeug gesprungen.

Die Frau überlebte schwer verletzt. Wie die Polizei in Senftenberg am Montag mitteilte, ereignete sich das Unglück bereits am Sonnabend. Die Frau war mit einer Gruppe Fallschirmspringer in einer Maschine des Typs AN 2 gestartet. Die Gruppe sprang ohne die Frau aus 2500 Metern ab. Als sich das Flugzeug bereits im Landeanflug befand, soll die 45-Jährige ihren angelegten Fallschirm abgenommen und sich aus 40 Metern in die Tiefe gestürzt haben. Ein Polizeisprecher sagte, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Frau sich töten wollte.

Mit schweren inneren Verletzungen wurde sie in der Nähe des Flugplatzes aufgefunden und per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Dort werde sie intensivmedizinisch behandelt. Zu den näheren Hintergründen des Vorfalls war zunächst nichts Näheres bekannt. Die Polizei ermittle in alle Richtungen, hieß es. Das Fest wurde abgebrochen.