Stadt des Films

Brücke der Meisterspione

Ob in der Realität, in Film oder Literatur: Spione haben die Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Berlin zur "Agentenbrücke" gemacht. Nun kamen wieder welche.

Anlässlich des Themenjahres "Potsdam 2011 - Stadt des Films" zur fast 100-jährigen Geschichte der Filmstudios Babelsberg hatte der Filmpark zu einem Agentenspektakel an die Glienicker Brücke geladen. In filmreifen Aktionen hatten Ost und West dort während des Kalten Krieges dreimal Spione ausgetauscht. Am Wochenende erinnerten die Filmpark-Macher nun mit Lesungen, einer Lichtshow, Hubschraubereinsätzen und nachgespielten Agentenaustauschen an die Ära. Namhafte Stars sangen Titellieder der erfolgreichsten Agenten-Filmreihe der Welt, von Shirley Bassey über Duran Duran bis zu Madonna - das Deutsche Filmorchester Babelsberg spielte ihre und andere Melodien aus den Bond-Filmen "Goldfinger" oder "Die Welt ist nicht genug" nach. Später gab es ein Feuerwerk.