Architektur

Richtfest für provisorische Kapelle der Garnisonkirche

Für die provisorische Kapelle am Standort der vor 43 Jahren abgerissenen Potsdamer Garnisonkirche soll am Freitag das Richtfest gefeiert werden. Zu der Feier wird auch der ehemalige Berliner Bischof Wolfgang Huber erwartet, der dem Kuratorium der Garnisonkirchenstiftung vorsteht, teilte die Stiftung am Dienstag in Potsdam mit.

Die Kapelle soll am 25. Juni eröffnet werden. Zur ersten Pfarrerin der geplanten neuen Garnisonkirche ist weit vor Beginn des eigentlichen Wiederaufbaus Juliane Rumpel berufen worden. Die 31 Jahre alte Theologin wurde am vergangenen Sonntag in Berlin von Bischof Markus Dröge ordiniert.

Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist umstritten, weil die evangelische Kirche von den Nazis im März 1933 am sogenannten "Tag von Potsdam" zur Inszenierung der Reichstagseröffnung genutzt wurde, während zeitgleich das Konzentrationslager Oranienburg eröffnet wurde und zahlreiche Parlamentarier bereits verhaftet oder auf der Flucht waren.