Info

289 Hektar Park

Sanssouci Der Park Sanssouci in Potsdam hat eine Fläche von etwa 289 Hektar. Betreut und verwaltet wird der Park von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Auf der östlichen Seite der Terrasse von Schloss Sanssouci befindet sich die 1745 angelegte Gruft, in der seit dem 17. August 1991 die Grabstätte des preußischen Königs Friedrich II. liegt. Der Park ist bei Touristen aus aller Welt beliebt. Die Schlösser und Parks von Sanssouci genießen seit dem Jahr 1990 den Unesco-Status des Weltkultur- und Naturerbes.

Parkeintritt Die brandenburgischen Mitglieder der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg haben sich bisher gegen den Parkeintritt ausgesprochen Die Berliner Vertreter im Stiftungsrat sollen dagegen für den Parkeintritt plädiert haben. Ein Sprecher der brandenburgischen Regierung verwies bisher darauf, dass in den Gremien weiter diskutiert werden müsse. Dazu gehörten auch die Fragen eines zeitlich befristeten Modells. Nach dem Stiftungskonzept soll das Eintrittsgeld zunächst bis Ende 2017 verlangt werden.