BrandenburgNews

Urteil: Ortsumgehung an der B 112 darf gebaut werden

Urteil

Ortsumgehung an der B 112 darf gebaut werden

Finkenheerd - Die Ortsumgehung von Brieskow-Finkenheerd und Wiesenau zur Bundesstraße 112 darf gebaut werden. Das Bundesverwaltungsgericht lehnte einen Antrag auf aufschiebende Wirkung einer Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss ab. Wie Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) am Donnerstag sagte, können die Bauarbeiten damit beginnen. Über die Umgehungsstraße soll eine schnellere Verbindung von Eisenhüttenstadt zur Autobahn bei Frankfurt (O.) geschaffen und die eng bebaute Ortsdurchfahrt entlastet werden.

Demonstration

Protest gegen Endlager für Kohlendioxid

Mit einem Ostermarsch wollen Gegner der in Ostbrandenburg geplanten unterirdischen Kohlendioxid-Endlager am heutigen Sonnabend gegen die CCS-Technologie protestieren. Zu der Demonstration in Neutrebbin werden mehrere Hundert Teilnehmer erwartet, teilte die Bürgerinitiative "CO2ntra Endlager" in Beeskow mit. Die Verpressung des Klimagiftes CO2 in der Erde und Erkundungen für die Pläne würden in der Region abgelehnt, hieß es. "Das muss endlich auch die Regierung Platzeck akzeptieren." Ein Gutachten warne zudem vor einer Versalzung des Grundwassers durch Kohlendioxid-Speicher in einem Umkreis von bis zu 100 Kilometern. An der Protestkundgebung will unter anderen der CDU-Bundestagsabgeordnete und Landwirt Hans-Georg von der Marwitz teilnehmen.