BrandenburgNews

Bildung: Alle Grundschulen sollen Kinder mit Förderbedarf unterrichten

Bildung

Alle Grundschulen sollen Kinder mit Förderbedarf unterrichten

Kinder mit Förderbedarf sollen in Brandenburg künftig vorwiegend an normalen Schulen unterrichtet werden. Ab dem Schuljahr 2013/2014 solle jede Grundschule in der Lage sein, Kinder mit bestimmten sonderpädagogischen Schwerpunkten aufzunehmen und zu fördern, sagte Bildungsministerin Martina Münch (SPD). Sie verwies auf die UN-Konvention zur "Inklusion" von Behinderten. Die Förderschulen sollten bis 2019 umstrukturiert werden.

Statistik

Bruttoverdienste in Brandenburg sind gestiegen

Erwerbstätige Brandenburger haben im vergangenen Jahr monatlich im Schnitt 2404 Euro brutto verdient. Das waren 2,1 Prozent mehr als im Jahr 2009, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mit. Angesichts um 0,9 Prozent gestiegener Verbraucherpreise bedeutete dies einen Reallohnanstieg von 1,2 Prozent. In die Berechnung einbezogen waren die Arbeitnehmer in Vollzeit und Teilzeit sowie geringfügig Beschäftigte.

Suizidversuch

Erst Schuss in den Rachen, dann Sprung ins Wasser

Ein Berliner hat sich in Erkner (Oder-Spree) zunächst in den Rachen geschossen und ist anschließend ins Wasser gesprungen. In der Nacht zu Mittwoch hatte ein Angler den Schuss und dann ein Platschen gehört. Als er Hilferufe hörte, entdeckte er den Mann in der Löcknitz und rief die Polizei. Rettungskräfte zogen den Betrunkenen aus dem Wasser. Der Mann hatte die Schreckschusspistole auf sich gerichtet und war dann ins Wasser gesprungen, um sich das Leben zu nehmen.

Überfall

Angriff auf Franzosen in Wandlitzer Jugendherberge

Unbekannte Männer haben in einer Jugendherberge in Wandlitz (Barnim) auf vier Franzosen eingeschlagen. Die drei Täter waren am späten Dienstagabend über einen Zaun und einen Balkon in das Gebäude eingedrungen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dort schlugen sie ohne Vorwarnung auf drei französische Schüler im Alter von 17 Jahren und ihren 38 Jahre alten Begleiter ein. Anschließend flüchteten die Täter.

Gedenken

Brandenburg erinnert an Regine Hildebrandt

Zum 70. Geburtstag der ehemaligen Landessozialministerin Regine Hildebrandt wird am Dienstag in Brandenburg an die beliebte, 2001 gestorbene SPD-Politikerin erinnert. Zu einem Fest in der Potsdamer Staatskanzlei werden unter anderem ehemalige Weggefährten Hildebrandts erwartet, kündigte am Mittwoch die Landesregierung an. Regine Hildebrandt wurde am 26. April 1941 in Berlin geboren und erlag am 26. November 2001 einem Krebsleiden.