BrandenburgNews

Urteil: Gericht prüft Hausverbot für NPD-Chef

Urteil

Gericht prüft Hausverbot für NPD-Chef

Das Hausverbot eines Hotels für den NPD-Bundesvorsitzenden Udo Voigt beschäftigt am heutigen Montag um 11 Uhr erneut die Justiz. Das Oberlandesgericht (OLG) in Brandenburg/Havel überprüft ein Urteil des Landgerichts Frankfurt (Oder), gegen das Voigt Berufung eingelegt hat. Danach durfte das Hotel "Esplanade Resort & Spa" im südbrandenburgischen Bad Saarow (Oder-Spree) ein Hausverbot aussprechen. Das Hotel hatte dies damit begründet, dass Voigts politische Überzeugung nicht mit dem Ziel des Hauses vereinbar sei, jedem Gast ein "exzellentes Wohlfühlerlebnis" zu bieten.

Brandanschlag

Feuer zerstört acht Autos und beschädigt Werkhalle

Bei einem Brandanschlag auf einen Potsdamer Autohandel sind in der Nacht zum Sonntag acht Fahrzeuge beschädigt oder zerstört worden. Durch die große Hitze wurde auch die Werkhalle beschädigt. Die Polizei sicherte Spuren und ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Angaben zur genauen Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. Bei den Autos handelte es sich um Gebraucht- und Unfallwagen.

Ausstellung

Lindenberg-Schau zum 65. Geburtstag des Rockers

Im Schloss Neuhardenberg (Brandenburg) ist seit Sonntag eine neue Schau über den Panik-Rocker Udo Lindenberg zu sehen. Zu dessen 65. Geburtstag im Mai sind rund 400 Exponate zusammengetragen worden - darunter ein Schlagzeug, das Lindenberg von Miles Davis geschenkt bekam. Auch die legendäre Lederjacke und eine Buddha-Figur aus der Lindenberg-Suite im Hamburger Hotel Atlantic sind zu sehen. Lindenberg kam zur Eröffnung und küsste Katharina Thalbach (Foto). Die Ausstellung ist bis zum 19. Juni zu sehen.