Info

Mietwohnungen in Potsdam

Eigentümer Die meisten Potsdamer Wohnungen befinden sich in Privatbesitz (56 Prozent). Jeweils zwei Fünftel sind im Eigentum von Genossenschaften (20 Prozent) oder der Stadt (22).

Größe Prägend für den Potsdamer Wohnungsbestand sind Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen (31 bzw. 37 Prozent). Gut ein Drittel sind Altbauten (35). Die weitaus meisten Wohnungen befinden sich in Mehrfamilienhäusern (85 Prozent). Durchschnittlich haben Wohnungen in Potsdam 3,8 Räume und sind 69 Quadratmeter groß.

Markt Bis 1999 wuchs die Zahl der Wohnungen in Potsdam stärker als die Zahl der Haushalte. Seither steigt die Zahl der Haushalte stärker als die Wohnungszahl. Die Leerstandsquote ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken, sie lag 2008 bei nur noch 1,3 Prozent

Mieten Im Durchschnitt zahlen Potsdamer Mieter 4,99 Euro pro Quadratmeter, das ist der zweithöchste Wert im Land Brandenburg. Am höchsten ist die Miete mit 5,24 Euro in Potsdam-Mittelmark. Der Berliner Mittelwert liegt bei 4,79 Euro.