BerlinRadar

Charlottenburg-Wilmersdorf: Baustadtrat dankt Spendern der Straßenbäume

Charlottenburg-Wilmersdorf

Baustadtrat dankt Spendern der Straßenbäume

Wilmersdorf - 250 neue Straßenbäume pflanzt das Bezirksamt in diesem Frühjahr. "Das ist leider nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Im Bezirk fehlen von den rund 45 000 Straßenbäumen bereits 2000, die aufgrund von Krankheit, Unfallschäden oder Absterben gefällt werden mussten", sagte Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler (CDU). Da der Senat keine zusätzlichen Mittel für Neupflanzungen zur Verfügung stelle, bedankte sich Gröhler besonders bei den Spendern, die durch ihre finanzielle Unterstützung den Großteil der diesjährigen Nachpflanzungen möglich gemacht hätten. Die Neupflanzenliste für Straßenbäume im Internet: www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/gruenflaechen/baumfaellungen.html bsm

Tempelhof-Schöneberg

Senioren zeigen Schülern, wie sie Streit gewaltfrei lösen

Der Friedenauer Verein Seniorpartner in School, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kindern und Jugendlichen in den Schulen zu helfen, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen, veranstaltet Montag und Dienstag, 11. und 12. April, im Roten Rathaus eine Fachtagung. Anlass ist das zehnjährige Bestehen des Vereins. Das Thema lautet "Neue Altersbilder in der Gesellschaft". Bevor die Senioren in die Schulen gehen, werden sie zu Mediatoren ausgebildet. Ihre Arbeit wird von Fortbildung und Supervision begleitet. Inzwischen engagieren sich bereits fast 800 Mitglieder in elf Landesverbänden dafür, Konflikte in Schulen zu lösen. Nähere Informationen im Internet unter: www.seniorenpartnerinschool.de (Breslauer Platz 1, Tel. 62 72 80 96). bsm

Friedrichshain-Kreuzberg

Tennisspielen im Volkspark bald wieder möglich

Tennisspieler können auch in dieser Saison die Plätze im Volkspark Friedrichshain, Am Friedrichshain, nutzen. Die Stunde kostet 12 Euro. Die Anlage öffnet ab 16. April: dienstags bis freitags 12 bis 20 Uhr; sonnabends und sonntags 11 bis 19 Uhr. Telefonische Anmeldung beim Bezirksamt unter Tel. 0162/162 61 66 möglich. saf

Neukölln

Neues Kinderkunst-Zentrum im Alten Museum geplant

Das Alte Museum an der Ganghoferstraße soll zu einem Berliner Kompetenzzentrum für frühkindliche kulturelle Bildung ausgebaut werden. Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD) sagte zu den Plänen: "Hier sollen Kinder in Workshops und Mitmach-Ausstellungen Kunst und Kultur mit allen Sinnen erleben." Für Lehrer, Eltern und Erzieher werde das "KinderKünsteZentrum" Fortbildungen und Tagungen zu kulturellen Themen anbieten. Noch bis zum 15. Mai können sich Eltern und Kinder im Alten Museum die Mitmach-Ausstellung "Vielfalt" anschauen. rg

Mitte

Sprengelkiez bildet neuen Quartiersbeirat

Jeder, der im Quartier zwischen Müllerstraße, Nordufer, Buchstraße und Luxemburger Straße wohnt und mindestens 16 Jahre alt ist, kann Mitglied im Quartiersrat Sparrplatz werden. Ziel ist es, das Zusammenleben im Kiez zu verbessern. Anmeldungen unter Tel.46606190 oder im Büro Burgsdorfstraße 13A bis 20. April. kla

Pankow

Autobahn-Ausfahrt bis Ende des Monats gesperrt

Die Ausfahrt der Autobahn A 114 in Richtung Pasewalker Straße bleibt von Montag, 11. April, bis zum 30. April gesperrt. Kraftfahrer sollten bereits an der Anschlussstelle Schönerlinder Straße die Autobahn verlassen und die Umleitung über Hauptstraße, Marienstraße, Blankenburger Straße und Schloßallee nutzen. Grund der Sperrung sind Straßenbauarbeiten auf der Kreuzung Autobahnabfahrt/Pasewalker Straße. Die Auffahrt auf die A 114 in Richtung Prenzlauer Allee bleibt in Betrieb. saf

Lichtenberg

Vattenfall unterbricht für eine Minute die Stromlieferung

Für jeweils eine Minute gibt es am heutigen Sonntag, 10. April, und am kommenden Sonntag, 17. April, gegen acht Uhr in Teilen der Bezirke Lichtenberg und Pankow einminütige Stromunterbrechungen. Grund sind abschließende Modernisierungsarbeiten am Umspannwerk Falkenberg, teilt Vattenfall mit. Am heutigen Sonntag sind etwa 19 300 Haushalte und 2300 Gewerbekunden in den Ortsteilen Hohenschönhausen nördlich des Straßenzugs Haupt- und Gehrenseestraße, in Malchow südlich des Malchower Sees, in Weißensee östlich vom Weißen See sowie im nordöstlichen Teil Wartenbergs von der Unterbrechung betroffen. Am 17. April sind es 25 800 Haushalte und 3900 Gewerbekunden in Blankenburg, in der Stadtrandsiedlung und im Dorf Malchow nördlich des Sees sowie in den übrigen Teilen von Weißensee und im westlichen Teil von Wartenberg. rg

Marzahn-Hellersdorf

Grundschule lädt mit Zeitreise zum 100. Jubiläum ein

Die Franz-Carl-Achard-Grundschule an der Adolfstraße 25 - eine sportbetonte Schule - feiert vom 11. bis 13. April ihr 100. Gründungsjubiläum. Höhepunkt ist am 13. April ein öffentliches Festprogramm der Schüler in der Turnhalle. Im Mittelpunkt steht dabei eine Zeitreise durch die Schulgeschichte. Das Fest beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Die Schule - eine der ältesten im Bezirk - ist nach dem Agrarwissenschaftler Franz-Carl Achard (1753-1821) benannt. Der Forscher hatte um 1783 in "Caulsdorf ohnweit Berlin" seine ersten Versuche unternommen, die Rübe zur industriellen Zuckerherstellung zu nutzen. rg

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: bezirke@morgenpost.de