BrandenburgNews

Falschgeld: Polizei registriert mehr als 50 Fälle im Raum Neuenhagen

Falschgeld

Polizei registriert mehr als 50 Fälle im Raum Neuenhagen

Mehr als 50 Fälle von Falschgeld, vor allem aus dem Raum Neuenhagen bei Berlin, sind seit Jahresbeginn bei der Polizei angezeigt worden. 2010 zogen die Beamten im Schutzbereich Märkisch-Oderland mehr als 250 Falsifikate aus dem Zahlungsverkehr, berichtete die Polizei am Donnerstag in Strausberg. Bevorzugt fälschen die Täter 50-Euro-Scheine, aber auch 20-Euro-Noten. Am häufigsten werden die "Blüten" in den Banken aussortiert. Beim Einkaufen und Geldwechseln sollten die Bürger die Scheine auf Echtheit überprüfen, beispielsweise auf Wasserzeichen und silbernen Metallstreifen. Zudem hilft ein Testgerät, riet die Polizei.

Natur

Storchenpaar in Vetschau ist wieder komplett

Das Storchenpaar im Internethorst Vetschau ist wieder vereint. Nachdem vor zwei Tagen der erste Vogel in dem Nest gelandet ist, hat sich am Donnerstagvormittag der zweite dazu gesellt, wie Bernd Elsner vom Naturschutzbund Deutschland mitteilte. Nun können beide Tiere online unter storchennest.de beobachtet werden. Da der später eingetroffene Storch größer als der andere ist, gehen die Storchenexperten in Vetschau davon aus, dass es sich um das Männchen Cico handelt. Da normalerweise meist die männlichen Störche zuerst in den Horst zurückkehren, hatten sie zunächst gemeldet, Cico sei bereits am Dienstag zurückgekehrt. Offensichtlich war ihm aber das Weibchen Luna zuvorgekommen.

( dpa )