Info

Seit 2009 in Planung

Beginn Der frühere Innenminister Rainer Speer (SPD) brachte die rot-rote Polizeireform nach der Landtagswahl 2009 auf den Weg. Sein Nachfolger Dietmar Woidke (SPD), der seit Oktober vorigen Jahres im Amt ist, hielt an den Plänen weitgehend fest.

Ziel Bis zum Jahr 2020 sollen bei der Brandenburger Polizei 1900 Stellen abgebaut werden - gekürzt wird dabei stark bei den Führungsstrukturen.

Widerstand Mehr als 97 000 Bürger haben sich den Forderungen der Volksinitiative gegen die Polizeireform angeschlossen. Ihr Ziel: Der Erhalt der Polizeipräsenz in der Fläche des Landes. Die rot-rote Regierungskoalition sicherte zu, sich noch mal mit den Plänen zu beschäftigen. Die Reform steht aber nicht zur Disposition.