BrandenburgNews

Energiedebatte: Linke für bundesweites Verbot der CO2-Speicherung

Energiedebatte

Linke für bundesweites Verbot der CO2-Speicherung

Die Linkspartei im Deutschen Bundestag will die unterirdische Speicherung des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid (CO2) in ganz Deutschland verbieten lassen. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf werde die Fraktion im Parlament einbringen, wie der brandenburgische Abgeordnete Wolfgang Neskovic am Mittwoch in Berlin mitteilte. Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) hingegen möchte die im rot-roten Koalitionsvertrag vorgesehene Erprobung der unterirdischen Speicherung des klimaschädlichen Gases weiter vorantreiben. Aber nur, wenn ein Bundesgesetz nicht, wie bislang vorgesehen, die Entscheidung darüber den einzelnen Bundesländern überlässt. gma

Weltkulturerbe

Politiker wollen Oderbruch unter Unesco-Schutz stellen lassen

Das derzeit vom Binnenhochwasser heimgesuchte Oderbruch soll unter Schutz gestellt werden. Lokalpolitiker, Fachleute und Bewohner des Oderbruchs diskutieren über Möglichkeiten, die Kulturlandschaft in die Weltkulturerbeliste der Unesco aufnehmen zu lassen, sagte der Bürgermeister von Letschin, Michael Böttcher (parteilos). Er sei dafür, parallel auch auszuloten, ob die Landschaft in die europäische Denkmalschutzliste eingetragen werden könne. "Das geht schneller." Die zehn bis 18 Kilometer breite sowie 60 Kilometer lange Niederung war vor etwa 260 Jahren durch ein sensibles Be- und Entwässerungssystem trockengelegt worden.