BrandenburgNews

Bildung: Ministerium geht von rund 125 000 Analphabeten aus

Bildung

Ministerium geht von rund 125 000 Analphabeten aus

In Brandenburg gibt es Schätzungen zufolge rund 125 000 sogenannte funktionale Analphabeten. Diese Menschen können zwar Buchstaben erkennen und ein paar Wörter schreiben, nicht jedoch den Sinn längerer Texte verstehen, wie das Bildungsministerium mitteilte. Bei der Zahl der Betroffenen beruft sich das Ministerium auf Schätzungen des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung. Demnach gibt es bundesweit rund vier Millionen "funktionale Analphabeten".

Unfall

18-Jähriger von herabfallenden Holzpaletten schwer verletzt

Ein 18-Jähriger ist in einer Firma in Birkenwerder von einem herabfallenden Holzpalettenstapel getroffen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Mann die Paletten mit einem Gabelstapler transportiert, als diese hinunterzufallen drohten. Bei dem Versuch, den Stapel festzuhalten, fielen die Paletten auf ihn. Erst die Feuerwehr konnte den Mann befreien. Er wurde mit schwersten Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Unglück

Neunjähriger bricht in Hönow ins Eis ein - gerettet

Ein neunjähriger Junge ist am Sonnabend in Hönow (Märkisch-Oderland) in das Eis eines Sees eingebrochen. Sein elfjähriger Freund habe daraufhin sofort die Einsatzkräfte gerufen, sodass der Junge schon nach wenigen Minuten aus dem Wasser gezogen werden konnte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Neunjährige wurde mit einer leichten Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Jungen hatten offenbar zuvor auf dem Eis des Haussees gespielt.

Ehrung

Gedenkstele für Schauspieler Max Schreck enthüllt

Es ist ein Gesicht, das jeder kennt. Max Schreck spielte viele Rollen, im Theater und in mehr als 40 Filmen. Die Rolle seines Lebens aber übertrug ihm 1922 der Filmregisseur Friedrich Wilhelm Murnau: die des Grafen Orlok in "Nosferatu". Zum 75. Todestag Schrecks wurde am Sonntag an der Grabstelle des Schauspielers auf dem Wilmersdorfer Waldfriedhof in Güterfelde eine Gedenkstele enthüllt.