Literatur

Aufbereitet für die Ewigkeit

Nur Samthandschuhe und akademische Weihen berechtigen zum Griff nach den Prachtbänden. Bisher jedenfalls.

Denn die Stadt- und Landesbibliothek Potsdam digitalisiert gerade ihre Bestände. Seite für Seite werden die vom Verfall bedrohten Bücher eingescannt, darunter auch das "Churfürstl. Brandenburgische Krieges Recht" aus dem Jahre 1687. Die Raritäten werden in dem Internetportal der "Deutschen Digitalen Bibliothek" für die Ewigkeit aufbereitet - für Hobby-Historiker bequem per Mausklick verfügbar. Einziger Nachteil: Auf das Rascheln der Seiten muss man beim digitalen Umblättern verzichten.