Kriminalität

Kleines Mädchen von Vater wiederholt misshandelt

Ein erst elf Monate altes Mädchen soll in Hennigsdorf (Oberhavel) von seinem Vater misshandelt worden sein. Gegen den 23-jährigen Mann wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neuruppin Haftbefehl wegen des Verdachts der Misshandlung von Schutzbefohlenen erlassen.

Ein Zeuge hatte die Polizei auf die Misshandlungen des Mädchens hingewiesen. Daraufhin überprüften die Beamten am Dienstagabend die Wohnung der Eltern in Hennigsdorf und fanden das verletzte Kleinkind. Die Polizisten riefen umgehend einen Notarzt, der das Baby in ein Krankenhaus brachte. Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo soll der Kindsvater, der derzeit eine Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung verbüßt, das Mädchen mehrfach geschüttelt und geschlagen haben. Im Krankenhaus wurde das Baby von einem Rechtsmediziner untersucht: Lebensgefahr besteht nicht. Zu der Mutter des Kindes machte die Polizei keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an.

Unterdessen hat das Jugendamt in Jüterbog (Teltow-Fläming) Schuldvorwürfe nach dem Fund einer Babyleiche zurückgewiesen. Auch bei nochmaliger Überprüfung der Verwaltungsvorgänge seien bislang keine Versäumnisse erkennbar, teilte die Kreisverwaltung am Mittwoch mit. Die Behörde dementierte Berichte, wonach dem Jugendamt Hinweise zu der erneuten Schwangerschaft der Mutter vorgelegen haben sollen. Weder in den Akten fänden sich dafür Belege, noch habe es im Zusammenhang mit anhängigen Gerichtsverfahren zum Sorgerecht Hinweise gegeben, so die Behörde. Das Jugendamt hatte die Kindesmutter seit 2004 in strittigen Sorgerechtsverfahren beraten.

Die 37-Jährige hat drei Kinder im Alter von drei bis 17 Jahre. Sie befinden sich laut Behörde seit der Verhaftung ihrer Mutter in der Obhut des Jugendamtes. Die erneute Schwangerschaft im Jahr 2009 war von der Behörde nicht bemerkt worden. Ein früherer Partner und Vater eines Kindes hatte behauptet, er habe das Jugendamt über die Schwangerschaft informiert. Die Polizei hatte die Überreste der Babyleiche am Wochenende im Garten der Eltern gefunden.