Jetzt freischalten!
Landespolitik

Schöneburg soll nicht Justizminister werden

In der SPD wollte sich erst mal niemand äußern. Auch die Führung der Linkspartei schwieg. Am Nachmittag kam dann die erste Reaktion. Die Linke-Führung stellte sich hinter ihren künftigen Justizminister Volkmar Schöneburg. Landeschef Thomas Nord und die Landtagsfraktionschefin Kerstin Kaiser hoben beide die Kompetenz sowie "politische und persönliche Integrität" des "angesehenen Anwalts" hervor.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.