BrandenburgNews

Vermisster: Leiche eines Mannes in Klettwitz gefunden

Vermisster

Leiche eines Mannes in Klettwitz gefunden

Die Leiche eines seit Dezember vermissten Mannes aus Annahütte bei Schipkau ist in Klettwitz gefunden worden. Nach Angaben eines Notarztes bestehe der Verdacht eines Erfrierungstods, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Tote wurde am Montag bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Campus in Klettwitz entdeckt. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus. Der 71-Jährige hatte am 8. Dezember seine Wohnung verlassen und wollte den Angaben zufolge nach Senftenberg gehen

Energie

Total und Vattenfall steigen bei Hybridkraftwerk ein

Der Mineralölkonzern Total und das Energieunternehmen Vattenfall steigen bei dem neuen Hybridkraftwerk in Brandenburg ein. Wie die Unternehmen am Dienstag in Potsdam bekannt gaben, wurde dafür ein Kooperationsvertrag mit dem Investor des Werkes - dem Finanzdienstleister Enertrag AG - unterschrieben. Das Pilotprojekt bei Prenzlau in der Uckermark befindet sich seit 2009 im Bau. Voraussichtlich in diesem Sommer soll es starten. Rund zehn Millionen Euro werden den Angaben zufolge investiert.

Eingeklemmt

71-Jähriger kommt bei Autounfall ums Leben

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 109 ist am Dienstag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Polizei war der Mann aus Templin mit seinem Wagen in Richtung Prenzlau unterwegs, als er zwischen Haßleben und Prenzlau aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Er wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Seine 72-jährige Ehefrau, die sich ebenfalls in dem Auto befand, überlebte schwer verletzt.

Verpuffung

Hochwasser löst Gasexplosion in Keller aus

Im Keller eines Hauses in Zelliner Loose (Märkisch-Oderland) hat es am Dienstag eine Verpuffung gegeben. Die Polizei geht davon aus, aufgrund des Hochwassers habe das im Keller stehende Wasser die Heizungskabel beschädigt und so eine Gasexplosion ausgelöst. Die dreiköpfige Familie blieb unversehrt. Die Bewohner hatten gegen 5.30 Uhr verschmortes Isoliermaterial gerochen, dann habe es einen Knall und eine kleinere Druckwelle gegeben. Die Polizei erwartet, dass sich solche Fälle in der von einem Binnenhochwasser betroffenen Region wiederholen könnten.