Jetzt freischalten!
Religion

Buddhisten restaurieren Schloss Sommerswalde

Ein Jahr lang haben die buddhistischen Mönche und Nonnen am Schloss gekratzt. Schicht für Schicht haben sie Bausünden aus der DDR-Vergangenheit von Schloss Sommerswalde beseitigt. Sie schabten dicke Latexanstriche und Tapeten von den Wänden und befreiten 3000 Quadratmeter Holzböden von rotbrauner Brandschutzfarbe. Die Arbeit hat sich gelohnt: Einen "Schatz", einen "Höhepunkt der damaligen Handwerksarbeit" hätten die Buddhisten hervorgeholt, schwärmt Restaurator Jochen Hochsiedler.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.