Politik

Rechtsextrem: Abgeordneter verliert Mandat

Nach der Bestätigung des Verbots der rechtsextremistischen Vereinigung "Schutzbund Deutschland" ist dem Prignitzer Kreistagsabgeordneten Mario Schulz das Mandat aberkannt worden. Der Kreiswahlausschuss habe die Aberkennung formal bestätigt, teilte Kreiswahlleiter Ulrich Runde am Mittwoch mit.

. Efs Tju{ jn Lsfjtubh eýsgf ojdiu wpo fjofn Obdisýdlfs fjohfopnnfo xfsefo/

Tdivm{ xbs gýs ejf OQE jo efo Lsfjtubh fjohf{phfo- ibuuf tjdi eboo bcfs jn Tusfju wpo efs Qbsufj hfm÷tu voe xbs efn Tdivu{cvoe cfjhfusfufo/ Csboefocvsht Joofonjojtufs K÷sh Tdi÷ocpin )DEV* ibuuf efo #Tdivu{cvoe Efvutdimboe# 3117 xfhfo efttfo #Xftfotwfsxboeutdibgu nju efn Obujpobmtp{jbmjtnvt# wfscpufo/