E-Commerce

Unsere 15 Besten

Eye Em

Adresse Brunnenstraße 9, 10119 Berlin, eyeem.com

Gründung Februar 2011

CEO Florian Meissner

Anfänge Florian Meissner arbeitete im Sommer 2009 für ein Foto-Start-up in New York. In seiner ersten Woche wurde ihm seine Spiegelreflexkamera in der U-Bahn geklaut, wodurch er gezwungen war, sein iPhone als Ersatz-Kamera zu verwenden. Begeistert von der Qualität der Aufnahmen entstand die Idee für eine Foto-App.

Geschäftsidee Mit EyeEm entsteht eine Bildagentur der Smartphone-Generation. Sekündlich teilen Menschen weltweit ihre Momentaufnahmen von Sportveranstaltungen, Konzerten oder aus Krisengebieten. EyeEm bietet einen Marktplatz, der diese mit Bildsuchenden weltweit verbindet. Mitmachen kann jeder, der ein Smartphone besitzt.

Mitarbeiter 15 Leute aus 11 verschiedenen Ländern.

Venture-Capital "Wir haben ein Seed-Investment von Passion Capital, Wellington Partners und Christophe Maire aufgenommen."

Ziel Profitabel werden.

Somewhere

Adresse Prinzenstraße 19-20, 10969 Berlin, somewherehq.com

Gründung 2011

CEO Justin McMurray

Anfänge Am Anfang stand ein Gedanke, den wohl jeder kennt: Warum halten viele Menschen ihre Arbeit für eine lästige Pflicht, wenn sie doch ein wesentlicher Teil des Lebens ist? Die Idee der Gründer: Menschen müssen sich Jobs aussuchen, die am besten zu ihnen passen. Dabei geht es nicht nur um Qualifikationen, sondern auch Geschmack.

Geschäftsidee Das Portal hilft beim Erstellen eines alternativen Lebenslaufes, der wiederum dazu geeignet sein soll, den passenden Arbeitgeber mittels Übereinstimmungen zu finden. Werte, Arbeitsstil, Vorlieben - all das fragt das Programm ab. Ziel ist ein umfassendes Profil, das den herkömmlichen Lebenslauf ersetzen soll.

Mitarbeiter 5, demnächst sollen es 7 werden

Venture-Capital Keine Angaben

Ziel "Ein Marktplatz, der talentierte Menschen mit den interessantesten und zukunftsweisendsten Unternehmen in Berlin verbindet. Unsere Fortschritte und Erkenntnisse in Berlin werden zeigen, wie wir unser Produkt globalisieren."

Vamos

Adresse Torstraße 41, 10119 Berlin, getvamos.com

Gründung 2012

CEO Luis-Daniel Alegría

Anfänge Alles begann in einem Dönerladen in Amsterdam. Die beiden Gründer David Prentell und Luis-Daniel Alegría wollten noch ausgehen und suchten im Internet einen geeigneten Ort. Sie fanden etwas, aber es war eine "enttäuschende Erfahrung". Später im Hotel entwarfen sie eine Skizze für einen "Veranstaltungs-Kompass".

Geschäftsidee Vamos startet gerade. Es ist eine App, die Menschen heute zu interessanten lokalen Veranstaltungen führen soll. Außerdem können Events angezeigt werden, an denen Freunde (z. B. Facebook-Freunde) teilnehmen.

Mitarbeiter Neben den Gründern sind es vier Mitarbeiter.

Venture-Capital Keine Angaben

Ziele Ein erfolgreicher App-Store-Start und mit dem Aufbau einer engagierten und aktiven User-Basis zu beginnen.

Readmill

Adresse Schönhauser Allee 36-39, 10435 Berlin, readmill.com

Gründung Oktober 2010

CEO Henrik Berggren

Anfänge Henrik Berggren und David Kjelkerud lernten sich während des Studiums am Royal Institute of Technology in Stockholm kennen. Nach dem Abschluss gründeten sie Readmill, weil sie im Austausch über gelesene Bücher eine Marktlücke sahen.

Geschäftsidee Readmill ermöglicht es allen Lesern, Bücher weiterzuempfehlen und über ihre Lektüren zu diskutieren. Es ist dabei nicht nur eine eigenständige soziale Plattform, sondern integriert auch Foren wie Facebook, Twitter und Tumblr. Leser können auf diese Weise schnell neue Bücher entdecken.

Mitarbeiter 6 Vollzeitkräfte

Venture-Capital Keine Angabe. Finanziers sind unter anderem Alexander Ljung und Eric Wahlforss (SoundCloud)

Ziele Die Software soll so zugänglich und so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet werden.

Goodbeans

Adresse Winsstraße 62, 10405 Berlin, goodbeans.de

Gründung 2007

CEO Verena Delius, Moritz Hohl

Anfänge Moritz Hohl und Kay Kühne kamen direkt von der Uni und wollten sich mit einem eigenen Unternehmen selbstständig machen. Club Penguin, eine Online-Welt für Kinder aus den USA, inspirierte die beiden. Anfangs war das Unternehmen fokussiert auf die Entwicklung der Online-Welten Panfu und Oloko. Panfu ging 2008 live, Oloko kam 2011 dazu. Beide virtuelle Welten sind in 14 Ländern Europas online. 2011 folgte "Grollys Tierwelten", die erste App, die in zwölf Sprachen veröffentlicht wurde.

Geschäftsidee Die Geschäftsidee hinter goodbeans ist es, Apps und Onlinewelten für Kinder und Familien zu entwickeln, um Kinder an die mobilen Plattformen und das Internet auf spielerische, interaktive und edukative Weise heranzuführen.

Mitarbeiter 50

Venture-Capital Seit Start (über 5 Jahre): ca. 3 Millionen Euro

Ziele 10 Apps im iTunes App Store zu veröffentlichen; mehr als 5 Millionen Downloads auf den Plattformen iOS und Android zu generieren.

Idealo

Adresse Zionskirchstraße 73A, 10119 Berlin, idealo.de

Gründung 2000 in Berlin

CEO Martin Sinner und Dr. Albrecht von Sonntag

Anfänge Den ersten Businessplan entwickelten die Gründer im Jahre 1999. Im März 2000 war ein Investor gefunden, worauf im Mai 2000 die Firmengründung folgte. Die Dotcom-Krise wurde durch Verzicht auf ein reguläres Gehalt, harte Arbeit und Vertrauen in ihr Produkt seitens Geschäftsführung und Entwicklern überwunden. Nach zwei Jahren war Idealo wieder in der Gewinnzone.

Geschäftsidee Idealo ist ein Online-Preisvergleichsportal, das ein breites Spektrum an Produkten abbildet. In den ersten Jahren lag der Fokus des Portals eindeutig auf Consumer Electronics. Mittlerweile können auch die Preise von Technik-, Mode- und Sportartikeln, Wellness-Angeboten, Haushalts- und Gartengeräte verglichen werden.

Mitarbeiter Knapp 400 Angestellte

Venture-Capital 150.000 Euro, dazu wurde ein KfW-Darlehen in Höhe von 350.000 Euro aufgenommen. Die Axel Springer AG, zu der auch die Berliner Morgenpost gehört, hält seit 2006 74,9 Prozent der Anteile von Idealo

Ziel "Idealo gibt es bereits in fünf europäischen Ländern. Wir möchten den internationalen Markt weiter erschließen."

Gidsy

Adresse Adalbertstraße 6, 10999 Berlin, gidsy.com

Gründung Ende 2011

CEO Edial Dekker

Anfänge "Im Herbst 2011 hatten wir die Idee, die Wälder rings um Berlin nach essbaren Pilzen zu durchsuchen. Leider hatten wir keine Ahnung, welche Pilze genießbar waren und welche nicht. Also suchten wir jemanden, der uns beraten konnte. Es war wahnsinnig schwierig, jemanden zu finden, mit dem man zum Sammeln losziehen konnte. Als wir weiter darüber nachdachten, fiel uns ein, dass man Einheimische irgendwie mit Besuchern einer Gegend verbinden sollte, um solche Probleme zu lösen. Privatpersonen mit Expertenwissen, die man online buchen kann."

Geschäftsidee "Wir helfen Menschen, die etwas unternehmen wollen - und zwar von Anfang bis Ende. Ob das nun ein Flug über Berlin ist, eine Tour durch das Amsterdamer Nachtleben mit einem pensionierten Polizisten, ein Besuch in einer Londoner Pfeifenmanufaktur - oder, oder, oder."

Mitarbeiter 11 (Tendenz steigend)

Venture-Capital 1,2 Millionen Dollar von Sunstone Capital, Index Ventures, Ashton Kutcher und anderen.

Ziele "Wir sind noch ganz am Anfang. Wir haben noch nicht einmal die Hälfte der Dinge erledigt, die wir machen wollen. Gidsy soll noch sozialer und leichter bedienbar werden, und man soll mehr damit anstellen können. "

Zanox

Adresse Stralauer Allee 2, 10245 Berlin

Gründung März 2000

CEO Gründungs CEO: Thomas Hessler, seit März 2010 Philipp Justus

Anfänge Die Gründer Thomas Hessler, Heiko Rauch und Jens Hewald stellten in Berlin ihr Online-Vertriebssystem zanox-affiliate auf der InternetWorld 2000 erstmalig vor. Ihre unternehmerische Tätigkeit finanzieren die Gründer mit 100 Prozent Eigenkapital. Nach zehn Monaten arbeiteten sie kostendeckend.

Geschäftsidee Zanox unterstützt weltweit Unternehmen bei der effizienten Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im Internet. Beim transaktionsgebundenen Geschäftsmodell zahlen Advertiser nur bei messbarem Erfolg ihrer Onlinewerbeaktivitäten. Publishern bietet zanox innovative Produkte und globale Services zur Monetarisierung ihres Traffics.

Mitarbeiter 600 Mitarbeiter in 12 Ländern

Exit 2007 erwarben die Axel Springer AG und die PubliGroupe AG gemeinsam die zanox.de AG. Der Kaufpreis für den vollständigen Erwerb aller Anteile an der zanox.de AG belief sich auf 214,9 Mio. Euro. Heute ist das Unternehmen zu 52,5 % im Besitz der Axel Springer AG, zu der auch die Berliner Morgenpost gehört, und zu 47,5 % der Schweizer PubliGroupe AG.

Ziel "Wir setzen weiterhin auf nationales und internationales Wachstum und den systematischen Ausbau unserer Position als europäischer Technologie- und Innovationsführer."

Gabi

Adresse Schlegelstr. 30, 10115 Berlin, gogogabi.com

Gründung März 2011

CEO Gabriel Palomino

Anfänge Gabriel Palomino und Stefanie Hoffman hatten das Gefühl, dass Facebook zwar eine Menge toller Inhalte bereitstellt, diese aber nicht angemessen sortiert und filtert. Mit ihrer neuen App wollten sie den Anwendern die Möglichkeit geben, dies zu tun.

Geschäftsidee Die Zahl der sozialen Plattformen im Netz steigt rasant. Genauso schnell steigt die Zahl der Freunde und Follower, die wir haben. Gleichzeitig werden die Inhalte auf diesen Plattformen immer wertvoller. Das Tool "Gabi" sortiert die Inhalte aus, die dem jeweiligen Benutzer wichtig sind.

Mitarbeiter 6

Venture-Capital Bislang Eigenfinanzierung. Gespräche mit möglichen Investoren sind im Gang.

Ziele Facebook zu einer Plattform zu machen, die von den Benutzern selbst gestaltet wird. Jedermann wird, je nach Interesse und Lebensphilosophie, eine individuelle Facebookseite haben.

Groupon

Adresse Oberwallstraße 6, 10117 Berlin, groupon.de

Gründung November 2008

CEO Dr. Jens Hutzschenreuter

Anfänge In Deutschland startete das Gutscheinportal CityDeal.de 2009. Von Berlin aus expandierte das Unternehmen und fusionierte 2010 mit Groupon.

Geschäftsidee Internetnutzer erwerben Gutscheine für Aktivitäten in ihrer Stadt bis zu 90 Prozent günstiger. Der Vorteilspreis wird möglich durch Festlegung einer Mindestanzahl an Käufern für das Angebot. Finden sich genügend Käufer, erhält jeder den Gutschein zum Spartarif. Wird die Käuferanzahl nicht erreicht, kommt der Deal nicht zustande.

Mitarbeiter Mehr als 1000 Mitarbeiter in Deutschland

Venture-Capital Keine Angaben

Ziel "Wir werden im September eine Innovation nach Europa bringen: Smart Deals. Wir möchten das Leben unserer Kunden auf Groupon abbilden und ihnen individuelle Angebote präsentieren. Dabei setzen wir auf Algorithmen, die auf bestimmte Daten wie den Wohnort, das Geschlecht und vergangene Käufe oder Bewertungen zurückgreifen."

Zalando

Adresse Sonnenburger Str. 73, 10437 Berlin, zalando.de

Gründung 2008.

CEO Robert Gentz, David Schneider und Rubin Ritter.

Anfänge Schneider und Gentz kennen sich vom Studium an der Universität Koblenz. In Berlin wohnten sie in einer WG und haben von dort aus die ersten Schuhe verschickt.

Geschäftsidee Mit mehr als 100.000 Artikeln Online-Angebote für Fashion bieten - vom Sortiment über die Funktionalität der Seite bis hin zur schnellen und kostenlosen Lieferung.

Mitarbeiter Mehr als 1000 Mitarbeiter, bei Gründung der GmbH waren es ca. 15.

Venture-Capital Unter anderem beteiligt Rocket Internet und Tengelmann. Gerade wurden die US-Bank JP Morgan und der Investor Quadrant Capital gewonnen.

Ziel "Wir investieren weiterhin gezielt in den Aufbau neuer Länder und das Wachstum innerhalb unserer Kategorien. Im Vordergrund steht neben der Expansion aber auch der nachhaltige Ausbau bereits geschaffener Strukturen wie unserer eigenen IT, der Logistik - aktuell mit dem Bau unseres eigenen Logistikzentrums in Erfurt - und des Kundenservice."

6Wunderkinder

Adresse Wöhlertstraße 12-13, 10115 Berlin, 6wunderkinder.com

Gründung August 2010

CEO Christian Reber

Anfänge Sechs Freunde arbeiteten 2010 in der eigenen Design- und Webagentur, wo sie mit einigen Problemen von Produktivitätssoftware konfrontiert waren. "Also haben wir Ideen entwickelt, wie wir diese Probleme auf neue und innovative Weise lösen können. Unsere Mission ist es, Software zu entwickeln, die schön, unglaublich einfach und innovativ ist. Die Idee für unser erstes Produkt war klar: Lasst uns den besten Task-Manager der Welt bauen. So wurde Wunderlist geboren."

Geschäftsidee Plattformübergreifende Software für Consumer, Teams und Small Businesses. Software, die Schüler genauso benutzen können wie Geschäftsführer von Unternehmen.

Mitarbeiter 35 Mitarbeiter aus 13 Nationen

Venture-Capital 5 Millionen Dollar

Ziel "Wir arbeiten zurzeit an der Weiterentwicklung von Wunderlist und wir werden einen Technologiewechsel auf allen Plattformen vornehmen um die Wunderlist-Erfahrung noch besser zu machen. Zudem werden wir auf das umfassende Feedback unserer Nutzer mit neuen Funktionen eingehen."

Brands4Friends

Adresse Kommandantenstraße 22, 10969 Berlin, brands4friends.de

Gründung September 2007

CEO Christian Heitmeyer bei der Gründung, heute ist es Dr. Stephan Zoll

Anfänge Christian Heitmeyer hatte als Vertriebs- und Marketingvorstand der Taschenmarke Delsey in Frankreich bereits mit einem Shopping-Club zusammengearbeitet und das Prinzip nach Deutschland exportiert. Einer der ersten Geldgeber hat den Kontakt zu Constantin Bisanz hergestellt, der Erfahrung im Bereich E-Commerce mitbrachte. So entstand das Gründerteam zusammen mit Nicolas Speeck und Mario Zimmermann.

Geschäftsidee brands4friends.de ist ein Online-Shopping-Club mit aktuell mehr als 4 Millionen registrierten Clubmitgliedern. Sie können Produkte renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu stark reduzierten Preisen kaufen.

Mitarbeiter Rund 230

Exit 150 Millionen Euro

Ziel "Ziel ist es einerseits die gute Zusammenarbeit zwischen brands4friends und den Markenpartnern nachhaltig auszubauen und noch erfolgreicher zu gestalten und auf der anderen Seite seinen mehr als 4 Millionen Mitgliedern attraktive und auch exklusive Markenangebote zu bieten."

Moviepilot

Adresse Mehringdamm 33, 10961 Berlin, moviepilot.de

Gründung Anfang 2007

CEO Tobias Bauckhage. Neben ihm ist heute noch Malte Cherdron als COO Geschäftsführer.

Anfänge Firmengründer Tobias Bauckhage und Jon Handschin lernten sich während des Studiums kennen, gründeten 2004 die Jetfilm GmbH, mit der sie Filme selbst produzierten. Moviepilot entstand dann aus der Erkenntnis heraus, dass es bis dahin keine unabhängige Plattform für Filmliebhaber im Internet gab.

Geschäftsidee Umfassende Informationen, persönliche Empfehlungen und aktuelle Nachrichten rund ums Thema Film, Kino und TV. In Deutschland auf moviepilot.de und international mit der neuen Website moviepilot.com, die sich ganz auf kommende Kinofilme spezialisiert.

Mitarbeiter 60 Mitarbeiter, vor allem in Berlin, und Büros in London und Los Angeles.

Venture-Capital Moviepilot hat gerade eine internationale B-Runde von ca. 5 Mio. EUR abgeschlossen.

Ziele "Wir machen Moviepilot zur wichtigsten Adresse für jene Filmfans auf der ganzen Welt, die bis zum Kinostart und darüber hinaus über den Erfolg eines Films entscheiden."

Soundcloud

Adresse Rosenthaler Straße 13, 10119 Berlin, soundcloud.com

Gründung 2007

CEO Gegründet von Eric Wahlforss (CTO) und Alexander Ljung (CEO)

Anfänge Am Anfang war es Frust. Der Frust, dass es im Internet schwer ist, große Musik-Dateien zu senden und zu empfangen. Ljung und Wahlforss beschlossen eine Plattform zu bauen, die dieses Problem löst.

Geschäftsidee Auf der Klang-Plattform können Nutzer Musik anlegen, erfassen und mit anderen teilen. Es ermöglicht das sofortige Aufnehmen oder Laden von Audio-Dateien.

Mitarbeiter Mehr als 110 Mitarbeiter

Venture-Capital In den ersten beiden Jahren nach Gründung von einer kleinen Gruppe privater Investoren unterstützt. 2009 investierte Doughty Hanson Technology Ventures, 2010 Index Ventures und Union Square Ventures, 2012 die Investmentfirmen Kleiner Perkins Caufield & Byers und GGV Capital, angeblich 50 Millionen Euro. Das Unternehmen selbst äußert sich nicht zu der Summe.

Ziele Kürzlich startete SoundCloud ein Redesign seiner Plattform - Next SoundCloud soll einfacher und schneller sein, sowie mehr soziale Erfahrung einbringen.