Fußgängertunnel wird geschlossen

Der Fußgängertunnel unter der Albrechtstraße am S-Bahnhof Steglitz wird zugeschüttet und mit Betonplatten verschlossen.

Steglitz Der Fußgängertunnel unter der Albrechtstraße am S-Bahnhof Steglitz wird zugeschüttet und mit Betonplatten verschlossen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im November beendet sein. Der Tunnel werde schon lange nicht mehr genutzt, begründete Petra Rohland von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, die Arbeiten. "Die Fußgänger gehen an der Ampel über die Albrechtstraße", so die Sprecherin. Deshalb verwahrlose der ungenutzte Tunnel immer mehr. Der Bezirk habe die Senatsverwaltung gebeten, die Unterführung zu schließen, um die Kosten für die Reinigung zu sparen, sagte Petra Rohland.

Der Tunnel wurde im Zusammenhang mit der Westtangente von 1966 bis 1968 für 600 000 Mark gebaut. Damals war er notwendig, weil es keine Ampel über die Albrechtstraße gab. Der Rückbau kostet jetzt 120 000 Euro, allerdings können jährliche Betriebskosten, wie Reinigung und Beleuchtung, von knapp 10 000 Euro gespart werden.

kla