Ronaldo an der Hauswand

Umringt von Lorbeer, Eichenblättern und Palmen, prangt der brasilianische Fußballnationalspieler Ronaldo seit gestern an der Fassade der Friedrichstraße 108 in Mitte.

Berlin - Umringt von Lorbeer, Eichenblättern und Palmen, prangt der brasilianische Fußballnationalspieler Ronaldo seit gestern an der Fassade der Friedrichstraße 108 in Mitte. Das 25 mal 25 Meter große Bild zeigt den Fußballer im Kampf um den Ball, während ein Licht in seinem Rücken wie ein Heiligenschein strahlt. In nur sieben Tagen sprühte Graffiti-Künstlerin Daisy ihren WM-Beitrag an die Hauswand gegenüber dem Tacheles. Das vom Sportartikelhersteller Nike unterstützte Projekt soll zeigen, daß Berlin der WM entgegenfiebert.

FW